NABU startet Werbeaktion Unterstützer für lokale Natur- und Artenschutzprojekte gesucht

Homberg (Efze) – Eine große Werbeaktion für neue Mitglieder startet der NABU am 14. Oktober im gesamten Schwalm-Eder-Kreis. „Der Natur- und Artenschutz braucht dringend Unterstützung. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist der Schutz von NABU Natur-Oasen im Schwalm-Eder-Kreis. „Diese NABU-Naturgebiete sollen seltenen und bedrohten Pflanzen und Tieren als Lebensraum dienen. Sie sollen aber auch dafür genutzt werden Menschen insbesondere Kindern die Natur und ihre Vielfalt wieder näher zu bringen“, sagte der Vorsitzende des NABU Kreisverbandes Rolf Angersbach. Zudem wolle der NABU seine bereits erfolgreiche Kindergruppenarbeit und das Engagement in der Umweltbildung fortsetzen und weiter ausbauen. Als Beispiel nannte der Kreisvorsitzende die im Rahmen des umfangreichen Jahresprogrammes angebotenen Umweltbildungsveranstaltungen, wie z.B. zu heimischen Speise- und Giftpilzen.

 

Konkret kann die Arbeit des NABU Schwalm-Eder beispielsweise im NABU-Naturgebiet „Teiche bei Spangenberg-Schnellrode“ oder in einem vergleichbaren Teichschutzgebiet bei Schwalmstadt-Dittershausen erlebt werden. Jugendgruppen existieren zur Zeit in Melsungen sowie Schwalmstadt und demnächst auch in Borken. Weiterhin wird die Arbeit in vielfältiger Weise vor Ort durch die lokalen Ortsverbände des NABU sichtbar. Der Bau und die Betreuung von Amphibienschutzzäunen, der Schutz und die Pflege von Streuobstwiesen sowie die Anlage und Pflege von blütenreichen Insektenbiotopen aber auch eine Initiative zur naturfreundlichen Gartengestaltung sind als Beispiele zu nennen. Durch beharrliches Engagement der NABU-Ehrenamtlichen – wie Bau und Anbringung von Wasseramsel-Nistkästen und deren Betreuung – sei der Bestand dieser für die Gewässer des Schwalm-Eder-Kreises typischen Art gesichert worden. Aktuell hinzugekommen ist eine Mitmachaktion zum Melden von „Eichenriesen zwischen Schwalm und Eder“, die zum Ziel hat, diese bedeutenden Baumriesen im Kreisgebiet zu erfassen und zu erhalten.

 

Der Geschäftsführer des NABU Schwalm-Eder Torsten Cloos stellt das Werbeteam vor, das in den kommenden Wochen durch das gesamte Kriegsgebiet gehen wird. Bei dem Team, das für den NABU unterwegs ist, handelt es sich um Studenten, die sich bei einer vom NABU beauftragten Agentur beworben haben, um für eine gemeinnützige Organisation wie den NABU Mitglieder zu gewinnen. Die Studenten sind an ihrer Kleidung mit dem NABU-Logo und dem mitgeführten Werberausweis erkennbar. Sie dürfen kein Bargeld annehmen.

 

„Naturschutz kostet Geld, und unsere Aktivitäten benötigen dafür viele neue Unterstützer. Deshalb hoffen wir, dass zu den jetzigen Mitgliedern des NABU in der Region möglichst viele neue hinzukommen. Mit einer Mitgliedschaft stärken sie den Verband und geben dem NABU ihre Stimme. Ein Mitglied entscheidet über die Ausrichtung der Arbeit des NABU mit und kann in der NABU-Gruppe aktiv werden“, so der NABU-Kreisvorsitzende Rolf Angersbach.

 

Für Rückfragen:

Torsten Cloos,

Geschäftsführer NABU Schwalm-Eder,

Tel. +49 (0)5681-939 2171,

Mobil +49 (0)1590-300 9933

 

Aktuelles

Sa, 09. November, 13:30 Uhr: Eichenriesen-Exkursion zum Prinzessinengarten. Treff: Jesberg Ellnrode, Parkplatz am DGH. Info: Walter Stumme, 06695/1470.

 

Weiteres im Jahres-Programm.

Und   hier   gehts   zur NABU Termindatenbank

Machen Sie uns stark

Spenden Helfen uns